0

Tipp 5/25: Du führst in erster Linie Menschen und nicht „das Team“! (25 Tipps für erfolgreiches Team-Management)

Dein Team besteht aus einer Vielzahl von Menschen, die alle unterschiedliche Eigenschaften, innere Antreiber, Motivationen und Glaubenssätze haben. Du kannst daher nicht alle Team-Mitglieder über einen Kamm scheren.

Weitere Tipps von mir in diesem Buch werden sich noch mit den unterschiedlichen Typologien und dem Rollenverhalten einzelner Mitglieder im Team beschäftigen. An dieser Stelle will ich Dir aber die folgenden Apelle mit auf den Weg geben:

„Zeige vor jedem im Team Respekt und Anerkennung für seine Arbeit!“

Jeder in Deinem Team will wahrgenommen werden und will, dass seiner Arbeit und seiner Person Wertschätzung entgegengebracht wird. Zu Recht – schließlich gehen wir ja seit dem letzten Kapitel davon aus, dass jeder im Team seine persönliche Höchstleistung abruft, um seinen Teil zum Erfolg des Teams beizutragen. Und diese Höchstleistung gehört natürlich auch entsprechend gewürdigt.

Scheue Dich nicht davor, die Leistung Deiner Mitarbeiter auch einmal mit einem Lob zu würdigen.

Dabei gibt es allerdings ein paar Regeln zu beachten, damit ein Lob von Dir auch dauerhaft Wirkung zeigt:

Zunächst einmal solltest Du Dein Lob immer persönlich überbringen und nicht durch eine dritte Person ausrichten lassen. Das gesprochene Wort zählt hier außerdem immer noch mehr als eine schriftliche Botschaft oder eine Nachricht auf der Mailbox.

  • Grundsätzlich solltest Du das Lob auch immer nur unter vier Augen aussprechen. Klar, dadurch geht dem Team-Mitglied die Anerkennung vor den anderen verloren, aber Du vermeidest Missstimmung unter den anderen Kollegen.
  • Das Loben sollte auch nicht zur Selbstverständlichkeit werden, sondern immer einen konkreten Hintergrund haben. Lobe niemand dafür, wie er ist, sondern dafür, was er geleistet hat. Konkretisiere Dein Lob auch immer so gut wie möglich.
  • Und zum Abschluss: lobe die guten Leistungen nicht erst Wochen später, sondern unmittelbar nach der erbrachten Leistung und verwende das Lob auf keinen Fall dazu, eine Kritik anzuhängen, die Du ohnehin schon lange loswerden wolltest.

Wenn Du dieses Mittel maßvoll einsetzt, wirst Du sehen, wie die Motivation und der Wille zur Höchstleistung bei den Mitarbeitern in Deinem Team immer mehr steigen wird.

TO DO LIST:

-Überlege Dir, welche Mitarbeiter in letzter Zeit gute Leistungen erbracht haben, die von Dir nicht gewürdigt wurden.

-Sprich diesen Mitarbeitern in einem 4-Augen-Gespräch ein Lob für ihre Leistung aus.

-Versuche eine Möglichkeit zu finden, wie Du künftig nicht darauf vergisst, die guten Leistungen Deines Teams entsprechend zu loben.

 

PS: Das E-Booklet mit allen 25 Tipps kannst Du hier um 99 Cent erwerben. 😉 Falls Du lieber handfeste Dinge bevorzugst, bekommst Du hier das „echte“ Buch für ein paar Euros!

PPS: Sozusagen als Bonus-Track zu den 25 Tipps für erfolgreiches Team-Management habe ich Dir eine Checkliste für erfolgreiche Mitarbeiter-Gespräche erstellt, die Du Dir hier runterladen kannst.

martin-schmidt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.